User Tools

Site Tools


jn_de_2018_04_03

English Version | Wiki Start | Themen Kollektion ix

Er lebt! ...

Dienstag, 3. April, 2018. Die Ostertage liegen hinter uns, wie hast du das letzte Wochenende verbracht? Oft haben wir Christen besondere Feiern am Ostertag. Einige treffen sich früh am Morgen, um den Sonnenaufgang zu beobachten. Das neue Licht ist wie ein Bild viel wichtigerer und tieferer Ereignisse, die Auferstehung Jesu vor 2000 Jahren. Was hast DU getan?

Etwas völlig Neues …

Lass uns einen Blick werfen auf einen der Auferstehungsberichte, wie er im Evangelium nach Lukas geschrieben ist, im Kapitel 24. Es geschah am frühen Tage, wir hören das Folgende:

1 Früh am Sonntagmorgen1 gingen die Frauen zum Grab und brachten die Öle mit, die sie vorbereitet hatten. 2 Sie sahen, dass der Stein, der den Eingang verschlossen hatte, weggerollt war. 3 So gingen sie in die Grabhöhle hinein, konnten aber den Leichnam von Jesus, dem Herrn, nicht finden. 4 Sie waren ratlos und überlegten, was geschehen sein konnte. Plötzlich standen zwei Männer in strahlenden Gewändern neben ihnen. 5 Die Frauen erschraken und verneigten sich vor ihnen. Da fragten die Männer: »Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten? (Lukas 24, 1ff)

Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten? So oft denken wir, der Glaube sei eine tote Geschichte. So oft denken wir, dass Leben wäre in aktiveren Dingen zu finden, … und jeder einzelne von uns hat seine eigenen Vorstellungen, was das für ihn bedeutet. Aber wir könnten nicht weniger richtig liegen. Das Leben kommt von Gott, vom Schöpfer. Und es ist bei Gott, beim Schöpfer. Er hat es Jesus gegeben, neues Leben, ein anderes Leben, ewiges Leben! Lass uns noch mehr darüber nachdenken …

Glaube …

Es ist interessant, über die Auferstehung nachzudenken. Ich denke, sie ist wahr. Ich denke, etwas Besonderes hat sich an jenem Tag ereignet, am dritten Tag nach der Kreuzigung Jesu. Ich denke, dass Gott etwas Neues getan hat, etwas Besonderes.

Und doch, was ist mein Glaube wert? Was bedeutet er? Ist er nur ein Gedanke: ja es geschah? Oder ist er mehr? Ein Glaube, der nur ein Gedanke ist darüber, was vielleicht geschehen ist, ist er mehr wert als ein Gedanke, es könnte auch nicht geschehen sein? Er ist nur etwas wert, wenn er eine Bedeutung hat und wenn er mein Leben verändert!

Und das ist es, worum es beim Glauben an Jesus geht. Glaube ist nicht nur ein Gedanke, etwas bestimmtes möge Fakt sein. Er ist eine umgestaltende Kraft. Er ist lebendig, und er möchte in meinem Leben sein. Er möchte da sein als gestaltende Kraft, meinen Verstand verändern, meine Gefühle, meine Handlungen, meine Worte, alles. Das ist, worum es dem Glauben geht: Gottes Gegenwart in meinem Leben, seine verändernde Gegenwart!

Es ist gut, darüber nachzudenken. Wenn der Glaube nur ein Gedanke über die Wahrheit ist, dann ist er nichts. Aber wenn er eine treibende Kraft ist, voller Wahrheit zu sein, voller Liebe, voller Weisheit, voller Perspektive und Hoffnung und Zukunft, dann ist er etwas. Wenn er mich mit dem Anfang verbindet und dem Ende, mit dem ewigen Gott, dann habe ich gefunden. (Roland Potthast) ... weitere Texte

jn_de_2018_04_03.txt · Last modified: 2018/04/03 08:15 by potthast